Unsere Gerätehäuser

1907    1954    1963    1975    1989    2003 

1907 - 1954

Im Jahre 1907 wurde unter großen Anstrengungen auf dem Lipper Schulhof das erste Feuerwehrgerätehaus, das Spritzenhaus, gebaut.

Besonders stolz war die Wehr auf dem neben der Schule errichteten Steigerturm. Hier wurden Kletterübungen mit Hakenleitern geübt. Der Turm wurde auch zum Trocknen der Schläuche genutzt.

Der Turm, eines der Lipper Wahrzeichen, wurde erst nach 1950 abgebrochen.


1907    1954    1963    1975    1989    2003 

14. März 1954 - 1963


In einer denkwürdigen Sitzung beschloss der Gemeinderat 1950 den Neubau eines Gerätehauses auf dem Grundstück der Familie Offermanns. Am 14. März 1954 wurde dieses neue Gerätehaus im Rahmen einer großen Feier eingeweiht. Hier wurde auch das erste motorisierte Fahrzeug (Horch: Spitzname: Der rote Teufel! ) untergestellt.

Dieses Bild wurde während der Einweihungsfeier gemacht. Das neue Gerätehaus wird flankiert von den Fahnen des Bundes und des Landes und ist beschriftet mit dem alten Wahlspruch der Feuerwehr

"Einer für alle, alle für einen. Ob bei Sturm, Unwetter oder Brand, stets bereit für Heimat, Volk und Vaterland"

1907    1954    1963    1975    1989    2003

1963 - 1975


Als 1963 ein gebrauchter Unimog (TLF8)  übernommen wurde, ergab sich die Notwenigkeit, den bisher von der Gemeinde Lipp genutzten Raum im Feuerwehrgerätehaus zur Garage umzubauen. Diese Arbeiten wurden von den Floriansjüngern in Eigenleistung durchgeführt.

 

1907    1954    1963    1975    1989    2003

1975 - 1989


Aufgrund der geänderten Anforderungen an die Feuerwehren reichte die Kapazität des Gerätehauses nicht mehr aus. Die Bevölkerung, repräsentiert durch örtliche Vereine, unterstütze die Bemühungen der Feuerwehr. So hatte u.a. der Kegelclub "Heideblitz" einen Karnevalswagen mit dem Motto "Die Hähne krähen es heraus, Lipp braucht ein neues Spritzenhaus!" erstellt. Ein neues Gerätehaus konnte zwar nicht realisiert werden, aber in Eigenleistung wurde renoviert und zusätzlicher Stauraum für neue Gerätschaften geschaffen.

Auf dem Bild unser alter TLF8 und der aktuelle LF8 vor dem umgebauten Gerätehaus!
 

1907    1954    1963    1975    1989    2003

1989 - 2003


Im Jahre 1989 wurde das bestehende Gerätehaus in 2169 Arbeitsstunden durch die 28 aktiven Kameraden des Löschzuges Lipp-Millendorf erweitert, umgebaut und umgerüstet. Bei diesen Arbeiten, die insgesamt 6 Monate dauerten, wurde die Feuerwehr von Helfern tatkräftig unterstützt. Bis auf die Seitenwände musste alles abgerissen werden. Dann wurde aufgemauert, ein neues Dach draufgesetzt und der Mannschaftsraum musste aus der Fahrzeughalle ausgelagert werden. Der Fußboden wurde erneuert und ein neues Tor eingesetzt.

 

Zeitungsausschnitt 1

Zeitungsausschnitt 2
 

1907    1954    1963    1975    1989    2003

2003 -


Hier finden Sie ab heute immer das aktuellste Foto unseres Gerätehauses.

Die gesamten Fortschritte unseres Anbaus können Sie immer über folgenden Link erreichen:

Gerätehausanbau

 

03.10.2004


Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

Aufwärts